Standpunkt e.V. übernimmt das Tierheim in Anina

Immer wenn die Anzahl der Straßenhunde zu groß wird, müssen sie eingefangen werden. Eine mehr als schreckliche Situation für Hunde und Menschen. Die Freude war riesengroß, als wir dem Bürgermeister von Anina angeboten haben, uns in Zukunft um die Versorgung der Hunde zu kümmern und ein Tierheim zu bauen.
Der Bürgermeister und Standpunkt e.V. werden in Zukunft intensiv zusammenarbeiten um die Situation der Straßenhunde zu verbessern.

Dafür stellt uns die Stadt ein Gelände und ein Gebäude zur Verfügung. Wir werden dort ein Tierheim mit einer Zwingeranlage und Ausläufen errichten. Wir stellen Mitarbeiter an, die die Versorgung der Tiere übernehmen. So schaffen wir nicht nur einen Ort der Sicherheit für die Tiere, sondern auch Arbeitsplätze für die Menschen in Anina.

Im Tierheim wird es auch einen Raum für Kastrationen und weitere Behandlungen geben. So sorgen wir dafür, dass die Population der Straßenhunde weniger wird und die Tiere medizinisch versorgt werden.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende diesen Ort der Sicherheit so schnell wie möglich umsetzen zu können!

Stichwort: Tierheim in Anina

Standpunkt e.V.
Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE49 7905 0000 0046 357984
SWIFT-BIC: BYLADEM1SWU

2019-09-29T08:44:10+01:00International|